Kontaktlose Augeninnendruck-Messung

Nidek TonoPachy NT-530P

Non Contact Tonometrie mit gleichzeitiger Messung der

Die -Messung gehört zu einer der wichtigsten Basisuntersuchungen der Augenheilkunde und wird als Vorsorgeuntersuchung von der Fachgesellschaft für Augenheilkunde ab dem 40. Lebensjahr mindestens jährlich empfohlen.

Die Untersuchung kann klassisch mit der Applanationstonometrie durchgeführt werden. Hierbei wird der Augeninnendruck mit einem kleinen Messkörper über die Berührung und Abflachung der Hornhaut gemessen. Die Untersuchung findet nach Betäubung der Hornhaut statt.

Eine Alternative-Messmethode besteht mit einem berührungslosen Messverfahren, dem sogenannten Non-Contact-Tonometer. Hierbei kann auf Berührung der Hornhautoberfläche verzichtet und damit eine potentielle Keimübertragung ausgeschlossen werden. Die Messung erfolgt über einen kleinen Luftstoß. Die neueste Generation dieser Meßgeräte überzeugt durch den leisen und sanften Luftimpuls. Dieser Luftimpuls passt sich an den gemessenen Augeninnendruck an und ist nur so stark wie nötig.

In der gleichen Untersuchung kann zusätzlich die Dicke Ihrer Hornhaut () ausgemessen werden. Das Ergebnis dieser Untersuchung gibt wichtige Informationen über die Wahrscheinlichkeit Sehnerven-Schäden zu erleiden.

Sie werden als Patient nicht unnötig belastet. Die automatische Ausrichtung und Messauslösung (Autotracking-System) machen die Untersuchung für Sie überaus einfach und sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.